Logo Münchener Mineralienfreunde e.V.
Verein zur Förderung der Geowissenschaften, MM e.V.
Ideeller Träger der Frühjahrsmesse und der Mineralientage München
Steinbruch Rohrdorf

Steinbruch Rohrdorf 02.11.2002
Steinbruch Rohrdorf am 02.11.2002 © Rainer Timm weitere Bilder.

Steinbruch Rohrdorf am Inn [+]
TK Nr. 8239 Aschau im Chiemgau
33 U 289000 UTM 5296650

Geologie:
Eozän
Abbau von Lithothamnienkalk zur Zementherstellung. Eingesprengte Quarz- und Glaukonitkörner geben dem Gestein ein granitisches Aussehen. Früher fand dieser "Dekorationsmarmor" für Innenausbauten sowie als Grabstein Verwendung.

Literatur: Gehrmann, Hasso Lutz, (1978), Der Mineralienwanderer 12 Fundstelle 3
Berndt & Timm, (2005), Lapis 12/2005 S. 15ff. Die Steinbrüche des oberen bayerischen Inntals und ihre Mineralien.
Bayerisches Geologisches Landesamt (GLA) CD-Rom "Bodenschätze in Bayern"


Betreiber:
Südbayer. Portlandzementwerk
Sinning 1
83101 Rohrdorf
Telefon: (0 80 32) 18 20

Anfahrt:
BAB A8 München - Salzburg, Abfahrt Rohrdorf (103). Von dort aus der Beschilderung zum Zementwerk folgen.


Fundmöglichkeiten:

Calcit
Fossilien

Da es sich um einen in Betrieb befindlichen Steinbruch handelt, kann aus rechtlichen Gründen offiziell keine Betretungserlaubnis erteilt werden. Wer das Steinbruchgelände betritt, tut dies grundsätzlich auf eigene Gefahr.

Last Update: 17.11.2002
Zurück zur Übersicht